Bildergalerie Juni-Juli 2017
Bildergalerie 2016


Nationalparks in Montenegro 2018

Bosnien-Herzegowina und Weltkulturerbe Mostar

Liebe Tourenfahrerin, lieber Tourenfahrer!
ich bedanke mich für das Interesse an der von mir angebotenen Reise. Als Motorradfreundin und begeisterte Tourenfahrerin möchte ich die für uns unbekannten Nationalparks in Montenegro und Bosnien-Herzegowina vorstellen.

Die Reise führt uns zunächst durch Slowenien und Kroatien nach Bosnien-Herzegowina. Das Land, mit knapp vier Millionen Einwohnern, ist vorwiegend durch seine Mittelgebirgslandschaft geprägt. Im östlichen Landesteil Bosnien herrscht kontinentales Klima (Olympische Winterspiele 1984), der westliche Landesteil, die Herzegowina, hat mediterranes Klima. Bosnien-Herzegowina besitzt drei Nationalparks (Kozara, Sutjeska, Una).

Offizielle Währung ist die konvertible Mark, die Nachfolgerin der D-Mark
(1 KM = 100 Fening, 1 Euro = 1,96 KM).

Von Nord nach Süd durchqueren wir Landschaften in unvergleichbarer Vielfalt mit kroatischen, bosnischen, serbischen und montenegrinischen Einwohnern, denen eines gemeinsam ist: Ihre Gastfreundschaft gegenüber Motorradtouristen. Desweiteren durchreisen wir die einsame Bergwelt Montenegros.
Ein weiteres Ziel ist die Adriaküste mit dem Städtchen Kotor.

Der Schwerpunkt dieser Reise liegt in Montenegro. Das kleine Land grenzt an Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Kosovo und Albanien. Es ist waldreich, gebirgig und besitzt sechs Nationalparks (Biogradska Gora, Durmitor, Lovcen, Orjen, Prokletije, Skardarsko Jezero).
Mit 600.000 Einwohnern, davon leben ca. 140.000 in der Hauptstadt Podgorica, ist das Land sehr dünn besiedelt. Zwischen Kroatien und Albanien erstreckt sich der Adria-Küstenabschnitt. Seit 2006 ist Montenegro eigenständig, seitdem ist dort der Euro offizielles Zahlungsmittel.
Montenegro verzaubert uns mit traumhaften Pass-Straßen, Hochgebirge, üppiger Natur, Pflanzenvielfalt, bunten Schmetterlingen und nicht zuletzt mit seiner würzigen Balkanküche.
Die Rückreise führt uns nach Mostar, UNESCO-Weltkulturerbestadt, mit der berühmten Brücke Stari Most. Bosnien-Herzegowina grenzt an Serbien, Montenegro und Kroatien.

 

Die Tourenbeschreibung und die Termine für 2018 folgen im Oktober 2017.

Ziele der Reise sehen Sie in der Bildergalerie.

Vorabinformationen gerne telefonisch oder per Mail!